Möchten Sie zur Seite für Mobilgeräte wechseln ? JaNein
News Kategorie: Smart Home
Smart Home

Auch Blutdruckmessgeräte werden smart: Soehnle misst mit Bluetooth und App

02.05.2018 16:19 Uhr von Jochen Wieloch

Soehnle hat seine Palette an Blutdruckmessgeräten erweitert und die Modelle Systo Monitor Connect 300 und Connect 400 auf den Markt gebacht.

Die bluetoothfähigen Geräte sind an die Soehnle Connect-App angebunden, mit der persönliche Messdaten erfasst und analysiert werden. In Verbindung mit den Connect-Personenwaagen und Fitness-Trackern sorgen die neuen Blutdruckmessgeräte für eine ganzheitliche Kontrolle der Körperwerte. Damit werden Risikofaktoren wie Übergewicht und Bewegungsmangel transparent und können ständig überprüft werden.

Daten-Aufbereitung in Diagrammen

Die beiden Oberarm-Geräte liefern Blutdruckdaten an die Soehnle Connect-App, die diese in Diagrammen aufbereitet. Die Visualisierung erfolgt mit Zeitstempel, Diastole, Systole, den Durchschnitts- und Pulswerten. Ein manuelles Nachtragen von Werten ist ebenso möglich wie ein Clustern der Daten in Morgen-, Abend- und Nachtwerte. Für zwei Nutzer bieten die Connect-Modelle jeweils einen Speicherplatz für bis zu 60 Messdaten und decken somit eine Langzeitkontrolle für zwei Monate ab. Zusätzlich lassen sich auch für externe Nutzer im Gast Modus Werte messen. Diese Funktion hebt die Blutdruckmessgeräte neben dem Bewegungssensor, der vor Verfälschungen in den Ergebnissen schützt, von den Mitbewerbern ab, heißt es.

Für die Analyse der Blutdruckwerte orientieren sich die Soehnle-Modelle Systo Monitor Connect 300 (49,99 Euro) und Systo Monitor Connect 400 (69,99 Euro) an der Ampel-Farbskala der Weltgesundheitsorganisation WHO. Diese unterscheidet, die Messergebnisse in „optimal“, „normal“ und „Hypertonie“.

Neu im Shop:

"Vinyl Sounds Better" Basecap. Zwei Farben zur Auswahl.

>> Mehr erfahren
Interessante Testportale:
  • www.heimwerker-test.de
  • www.hausgeraete-test.de
  • www.hifitest.de
Jochen Wieloch
Autor Jochen Wieloch
Kontakt E-Mail
Datum 02.05.2018, 16:19 Uhr