Möchten Sie zur Seite für Mobilgeräte wechseln ? JaNein
244_20445_2
Bea-fon_Visitor_1V_1616752280.jpg
Topthema: Bea-fon Visitor 1V Sicherheit schon an der Haustür

Um das Leben im eigenen Zuhause sicherer zu machen, nutzt Bea-fon seine über 10 jährige Erfahrung in Eigenentwicklung von SOS-Sicherheitslösungen und bietet ab sofort auch ausgewählte Smart Home Produkte an.

>> Mehr erfahren
235_20363_2
Volles_WLAN_im_ganzen_Haus_1614334641.jpg
Topthema: Volles WLAN im ganzen Haus Devolo Mesh WLAN 2 Multiroom Kit

Immer mehr Endgeräte greifen auf das Internet per WLAN zu. Doch die herkömmlichen Router des Internetanbieters können nur einen gewissen Bereich um den Standort herum mit Signalen versorgen. Wir haben uns das neue Mesh WLAN2 Multiroom Kit von devolo zum Test kommen lassen.

>> Mehr erfahren
Kategorie: Heizkörperthermostat

Einzeltest: HomeMatic IP Starter-Set Raumklima


Homematic IP Starter-Set Raumklima

19321

Januar und Februar sind die Monate, in denen die meisten Rechnungen eingehen. In vielen Mietwohnungen trifft dann auch die Nebenkostenabrechnung ein. Müssen Sie in diesem Jahr auch wieder einiges an Energiekosten nachzahlen und sind auf der Suche nach Einsparmöglichkeiten? Das Raumklima-Starter-Set von Homematic IP spart hier künftig bares Geld. Wir haben es ausprobiert.

Homematic IP ist einer der führenden Smart- Home-Anbieter. Das Unternehmen, welches zur ELV/eQ-3-Gruppe gehört, bietet verschiedene Starterkits an. Das Homematic IP Starter- Set Raumklima kostet rund 120 Euro und beinhaltet die Steuerzentrale, ein Heizkörperthermostat sowie einen optischen Tür/Fensterkontakt. Schauen wir es uns genauer an. Im Karton des Startersets ist alles enthalten, was man zum Energiesparen braucht. Kern ist hierbei der Homematic IP Access Point, der für das Anlernen aller Produkte benötigt wird. Insgesamt kann er bis zu 80 verschiedene Geräte verwalten und somit ein komplettes Haus smart machen. Der Homematic IP Access Point wird per mitgeliefertem LAN-Kabel mit dem Internetrouter verbunden und an eine Steckdose angeschlossen. Nun verbindet er sich automatisch mit dem Internet, was durch eine farbige LED auf der Oberseite angezeigt wird.    


Steuerung per App


Um auf den Access Point zugreifen zu können, ist die kostenfreie Homematic IP-App notwendig. Innerhalb weniger Schritte ist man mit dem Access Point verbunden. Hierbei verlangt eQ-3 lediglich das Lesen und Akzeptieren der AGBs. Eine Angabe von Namen oder aktueller Adresse ist nicht notwendig. Optional kann man seinen aktuellen Standort zur genaueren Wetterbestimmung angeben. Die Homematic- IP-App fordert nun dazu auf, die einzelnen Geräte anzumelden. Das Heizkörperthermostat, welches ebenso wie der Tür/Fensterkontakt mit Batterien betrieben wird, lässt sich an alle gängigen Heizungsventile aufschrauben. Ihm liegen zudem Adapter für Danfoss RA, Danfoss RAV und Danfoss RAVL bei. Sind die Batterien eingelegt, hat man bis zu drei Minuten Zeit, das smarte Thermostat einzubinden. Durch Drücken der Taste am Heizungsregler lässt sich dieser Vorgang beliebig wiederholen. Unser Testmuster wurde von der App sofort gefunden und bittet nun darum, die dem Paket beiliegende Seriennummer einzugeben. Im nächsten Schritt wird ein Raumname vergeben und es gibt die Möglichkeit, dem Thermostat einen individuellen Namen zu geben. Am Heizkörperthermostat selbst ist eine aktuelle Gradanzeige zu finden. Die Temperatur kann man mittels Drehrad auch direkt am Thermostat auswählen. Eine Boost-Funktion sorgt für das schnelle Aufheizen des Heizkörpers. Innerhalb des Menüs lassen sich Funktionen wie Eco- Modus oder Urlaubsmodus bestimmen. Auch ein „Partymodus“ ist hier zu finden. Um die Stellgeräusche bei der Regelung der Temperatur zu minimieren, kann man, z. B. wenn man das Thermostat im Schlafzimmer betreibt, einen Flüstermodus aktivieren.    

Viele Möglichkeiten


Die Homematic-IP-App bietet umfangreiche Einstellungsmöglichkeiten. Neben insgesamt drei Heizpofilen lassen sich Szenarien bestimmen und auch die Temperatur per Sprachassistent steuern. Durch die Anbindung ans Internet lassen sich Temperatur und Profile auch von unterwegs aus regeln. Im Übrigen wird der Betrieb auch bei einem Ausfall des Internets oder der Stromversorgung aufrechterhalten. Das Homematic IP Starter-Set Raumklima beinhaltet weiterhin einen Tür/Fensterkontakt. Dieser wird ebenfalls über die App eingebunden und erkennt über eine Infrarotlichtschranke, ob Tür und Fenster geöffnet oder geschlossen sind. Ist das Fenster geöffnet, wird die Heizung automatisch heruntergeregelt. Wird das Fenster geschlossen, regelt das Thermostat die Heizung wieder hoch. Dem Tür/Fensterkontakt liegen je ein Gehäuse in Weiß und Braun bei, sodass es unauffällig angebracht werden kann. Innerhalb der App kann man den Tür/Fensterkontakt auch als „Sicherheit“- Sensor anmelden. Dann wird der Nutzer per Pushnachricht über etwaige Einbruchversuche informiert.     

Fazit

Mit dem Homematic IP Starter-Set Raumklima können Sie bis zu 30 % an Energie und Kosten sparen. Das intelligente Heizkörperthermostat regelt in Verbindung mit dem Tür/Fenstersensor die Temperatur vollkommen selbstständig oder ganz individuell nach Ihren bevorzugten Regeln.

Preis: um 120 Euro

Ganze Bewertung anzeigen
HomeMatic IP Starter-Set Raumklima

Oberklasse

4.5 von 5 Sternen

-

Bewertung 
Funktion 40%

Bedienung 40%

Ausstattung 20%

Ausstattung & technische Daten 
Vertrieb eQ-3, Leer 
Telefon 0491 6008680 
Internet www.homematic-ip.com 
Technische Daten
Access Point
Abmessungen (B x H x T in mm) 118 x 104 x 26 
Stromversorgung Steckernetzteil 
Anschlüsse LAN 
Thermostat
Abmessungen (B x H x T in mm) 58 x 71 x 97 
Stromversorgung 2 x 1,5 V LR6/AA-Batterien 
Anschluss M30 x 1,5 mm 
Fenster/Türkontakt
Abmessungen (B x H x T in mm) 102 x 15 x 20 
Stromversorgung 1 x 1,5 V LR03/AA-Batterie 
Umgebungstemperatur 5 bis 35° C 
Allgemeines Einrichtung und Steuerung per App, 3 individuelle Heizprofi le, Temperaturanzeige im Display, Boost-Funktion, Einbindung weiterer Sensoren möglich 
+ inklusive Basisstation und Tür/Fenstersensor + umfangreiche Einstellungsmöglichkeiten + Temperaturanzeige im Display 
Klasse Oberklasse 
Preis/Leistung sehr gut 
Neu im Shop

Raumakustik verbessern durch Schallabsorber

>> Mehr erfahren
Dirk Weyel
Autor Dirk Weyel
Kontakt E-Mail
Datum 19.03.2021, 09:46 Uhr
Unsere Partner:
Interessante Testportale:
  • www.hifitest.de
  • www.hausgeraete-test.de
  • www.heimwerker-test.de