Möchten Sie zur Seite für Mobilgeräte wechseln ? JaNein
141_18208_2
Internet_im_ganzen_Haus_1567512773.jpg
Topthema: Internet im ganzen Haus Devolo Magic 2 WiFi Starterkit

WLAN-Router haben nur eine beschränkte Reichweite. Doch was, wenn man z.B. im Sommer im Garten seinen Facebook-Account checken möchte? Mit dem Magic 2 WiFi Starterkit von Devolo ist das kein Problem.

>> Mehr erfahren
Kategorie: IP-Kamera

Einzeltest: Blaupunkt HOS-X20


Wi-Fi-Überwachungsanlage HOS-X20 von Blaupunkt

17235

Winterzeit, Einbruchszeit, da liegt es nahe, sich nach einer Überwachungsmöglichkeit umzuschauen. Wir haben mit der HOSX20 von Blaupunkt ein interessantes Modell gefunden.

Die HOS-X20 ist für die Außenmontage vorgesehen und lässt sich einfach in einen vorhandenen Stromkreis integrieren oder durch die bereits vorhandene alte Außenleuchte ersetzen. Bevor es losgeht, gilt es zunächst die kostenfreie App „OM Guard“ herunterzuladen. Die Blaupunkt HOS-X20 arbeitet ausschließlich über WLAN. Bei der Installation sollte man also darauf achten, dass sich die Kamera noch in Reichweite des eigenen WLAN-Routers oder eines WLAN-Repeaters befindet. Ist die Kamera, welche Full-HD-Auflösung bietet, mit der mitgelieferten Halterung angeschraubt und mit Strom versorgt, leuchtet zunächst die eingebaute Lampe auf. Gleichzeitig baut die HOS-X20 ein eigenes WLAN-Netzwerk auf. Im ersten Schritt wählt man sich mit dem Smartphone nun in dieses WLAN-Netz ein und startet anschließend die App. Hier wird die Kamera nun einmalig registriert. Nach nur wenigen Schritten ist das aktuelle Kamerabild zu sehen.     

Viele Einstellmöglichkeiten


Nun stehen dem Nutzer umfangreiche Möglichkeiten zur Auswahl. Neben dem Ein- und Ausschalten der integrierten Lampe informiert die Kamera auch, wenn jemand ins Sichtfeld kommt. Die Alarmierung kann entweder per Push-Nachricht oder via E-Mail erfolgen. Außerdem ist die Blaupunkt-Kamera mit einem integrierten Mikrofon und einem Lautsprecher ausgestattet. Im Falle eines Alarms schaltet sich auf Wunsch die integrierte Sirene mit bis zu 85 dB sowie die 950 Lumen starke, aktiv dimmbare Leute an. Unabhängig von der Speicherung von Bildern auf dem Smartphone via Snapshots kann man das laufende Geschehen auch auf einer eingelegten SD-Karte speichern. Diese wird sicher hinter einer verschlossenen Klappe an der Kamera eingelegt. Hier ist außerdem noch eine USB-Schnittstelle für die einfache und schnelle Vorabkonfiguration zu finden. Unser Testmuster leistete im praktischen Einsatz zuverlässig seinen Dienst. Über das passwortgeschützte Einstellungsmenü lässt sich die Blaupunkt HOS-X20 ins heimische WLAN einbinden, seine E-Mail-Adresse konfigurieren oder die Auflösung verändern. Befindet man sich außerhalb des Heimnetzwerks, baut die Kamera eine End-to-End-verschlüsselte P2PVerbindung auf, mit der eine weltweit sichere Verbindung zur Kamera möglich ist.     

Fazit

Die Blaupunkt HOS-X20 ersetzt Ihre bisherige Außenleuchte durch ein vollwertiges und zuverlässiges Alarmsystem. Die WLAN-Überwachungskamera informiert Sie weltweit via App und bietet die Möglichkeit, das aktuelle Geschehen aufzuzeichnen.

Preis: um 230 Euro

Ganze Bewertung anzeigen
Blaupunkt HOS-X20

Mittelklasse

4.0 von 5 Sternen

-

Bewertung 
Installation 40%

Bedienung 30%

Ausstattung 20%

Verarbeitung 10%

Ausstattung & technische Daten 
Vertrieb Blaupunkt, Köln 
Telefon 0221 29196350 
Internet www.blaupunkt-sicherheitssysteme.de 
Ausstattung
- WLAN, Auflösung 1920 x 1080, Nachtsicht- Funktion, LED-Außenleuchte, Bewegungssensor, Mikrofon, Micro-SD-Karteneinschub, Lautsprecher, Sirene, Benachrichtigungen per Mail und Pushnachricht, Steuerung und Einrichtung via App, Fernzugriff möglich 
+ LED-Außenleuchte mit Gegensprechfunktion/Videoaufzeichung auf SD-Karte 
Klasse Mittelklasse 
Preis/Leistung sehr gut 
Neu im Shop:

Raumakustik, Schallabsorber: 12 neue Motive

>> Mehr erfahren
kostenloses Probeexemplar Cover Probeexemplar
jetzt laden (PDF, 17.03 MB)
Unsere Partner:
Interessante Testportale:
  • www.heimwerker-test.de
  • www.hausgeraete-test.de
  • www.hifitest.de
Dirk Weyel
Autor Dirk Weyel
Kontakt E-Mail
Datum 19.09.2019, 17:05 Uhr