Möchten Sie zur Seite für Mobilgeräte wechseln ? JaNein
141_18208_2
Internet_im_ganzen_Haus_1567512773.jpg
Topthema: Internet im ganzen Haus Devolo Magic 2 WiFi Starterkit

WLAN-Router haben nur eine beschränkte Reichweite. Doch was, wenn man z.B. im Sommer im Garten seinen Facebook-Account checken möchte? Mit dem Magic 2 WiFi Starterkit von Devolo ist das kein Problem.

>> Mehr erfahren
Kategorie: Netzwerk Zubehör

Einzeltest: LG XBOOM AI ThinQ WK7


Smart Speaker LG XBOOM AI ThinQ WK7

17226

Smart Speaker sind zurzeit der „Renner“, wenn es um komfortable Musikwiedergabe und andere Annehmlichkeiten per Sprachsteuerung mit kompakten Soundsystemen geht. LGs WK7 ist ein Paradebeispiel dieser Produktgattung.

„Hey Google, spiele Musik von Lukas Graham“, und schon ertönt „7 Years“ – so einfach kann Musikhören sein. Das Geheimnis hinter der komfortablen Sprachsteuerung liegt in den eingebauten Mikrofonen und einer Internetverbindung solcher Smart-Lautsprecher. Auch der XBOOM AI ThinQ WK7 von LG verfügt über ein sprachgesteuertes Menü, welches Musiktitel auf Zuruf abspielt, Weckfunktionen aktiviert oder einfache Fragen nach der Wettervorhersage oder Bundesliga-Ergebnissen prompt beantwortet. Die dazu nötige Internetverbindung erstellt das WK7 per WLAN, die einmalige Einrichtung dafür erfolgt über die Google-Home-App (kostenlos für Android und iOS erhältlich). Mit einer Höhe von 21 Zentimetern hat das kreisrunde, stabile Gehäuse genügend Platz für ein echtes Zwei-Wege-Lautsprechersystem und lässt Musik in beachtlich klarer Klangqualität und sattem Sound ertönen. Denn kein Geringerer als die HiFi-Marke Meridian hat bei der Klangabstimmung des LG WK7 mitgewirkt, um die maximale Klangperformance aus dem WK7 herauszukitzeln.     

Praxis


Für die Einrichtung des WK7 ist prinzipiell nur ein Smartphone oder Tablet-PC erforderlich, die alltägliche Bedienung erfolgt danach ausschließlich per Sprachbefehl. Lediglich zwei Lautstärke-Tasten und eine Start-/Stopp-Taste finden sich auf der Oberseite des erstaunlich solide gefertigten Gehäuses. In der Regel wird man jedoch für die Lautstärke einfach den Satz „Hey Google, lauter“ nutzen. Alternativ zu Musikdiensten wie Spotify oder Internetradio lässt sich auch Musik vom Smartphone per Bluetooth abspielen. Prinzipiell versteht sich der WK7 auf praktisch alle Musikformate und akzeptiert sogar HiRes-Audio- Daten bis zu 24 Bit und 96 kHz; allerdings wird Musik vom WK7 selbst lediglich in Mono abgespielt. Alternativ lässt sich der WK7 mit anderen multiroomfähigen Soundsystemen wie z.B. einer Soundbar verbinden, um Musik in Stereo zu spielen. Der Umgang mit dem XBOOM AI ThinQ WK7 ist in der Praxis ein Kinderspiel und absolut problemlos, auch kann das kompakte Soundsystem mit seiner sehr guten Klangqualität überzeugen.     

Fazit

Der XBOOM AI ThinQ WK7 von LG hört aufs Wort, dank Google Assistant spielt er gewünschte Musik aus dem Netz via Sprachbefehl. Dank der eingebauten Meridian-Audiotechnologie sorgt er zudem für ein beachtliches Klangvolumen.

Preis: um 220 Euro

Ganze Bewertung anzeigen
LG XBOOM AI ThinQ WK7

Spitzenklasse

5.0 von 5 Sternen

-

Bewertung 
Klang 40%

Praxis 30%

Ausstattung 30%

Ausstattung & technische Daten 
Vertrieb LG Electronics, Eschborn 
Telefon 01806 115411 
Internet www.lg.de 
Ausstattung
Verstärker 30 Watt 
Lautsprecher 1 x 80-mm-Dual-Tiefmitteltöner, 1 x 20-mm-Kalottenhochtöner 
Netzwerkfunktionen WLAN, Bluetooth Ver. 4.0 
Sprachsteuerung Google Assistant, Spotify, Deezer, Tune-In 
Besonderheiten multiroomfähig, Equalizer per App, Alarm-/Timer-Funktion 
Messwerte
Abmessungen B x H x T 135/215/135 
Gewicht 1,9 kg 
+ Sprachsteuerung/einfache Bedienung / erstaunlich satter Klang 
Klasse Spitzenklasse 
Preis/Leistung sehr gut 
Neu im Shop:

Raumakustik, Schallabsorber: 12 neue Motive

>> Mehr erfahren
kostenloses Probeexemplar Cover Probeexemplar
jetzt laden (PDF, 17.03 MB)
Unsere Partner:
Interessante Testportale:
  • www.heimwerker-test.de
  • www.hausgeraete-test.de
  • www.hifitest.de
Dipl.-Ing. Michael Voigt
Autor Dipl.-Ing. Michael Voigt
Kontakt E-Mail
Datum 18.09.2019, 17:05 Uhr