Möchten Sie zur Seite für Mobilgeräte wechseln ? JaNein
141_18208_2
Internet_im_ganzen_Haus_1567512773.jpg
Topthema: Internet im ganzen Haus Devolo Magic 2 WiFi Starterkit

WLAN-Router haben nur eine beschränkte Reichweite. Doch was, wenn man z.B. im Sommer im Garten seinen Facebook-Account checken möchte? Mit dem Magic 2 WiFi Starterkit von Devolo ist das kein Problem.

>> Mehr erfahren
Kategorie: Netzwerk Zubehör

Einzeltest: Unitymedia Connect Booster Basis


Internet im ganzen Haus

17666

Der Kabelnetzbetreiber Unitymedia bietet je nach Tarif Internet-Downloadgeschwindigkeiten von bis zu 400 Mbit/s, in Frankfurt, Köln, Düsseldorf und Bochum sogar bis zu 1.000 Mbit/s an. Wer das Angebot nutzt, bekommt im Regelfall eine sogenannte Connect Box, mit der man via LAN und Wi-Fi ins Internet gehen kann. Ab sofort lässt sich die Connect Box um die Connect Booster zur Erweiterung der WLAN-Reichweite ergänzen. Wir haben es ausprobiert.

Seit Ende 2017 bietet Unitymedia seinen Internetkunden die Connect Box an. Diese dient bei freigeschalteten Internetvertrag als WLAN-Router und bietet auch die Möglichkeit, Endgeräte via LAN-Kabel direkt anzuschließen. Um alle Zimmer in der Wohnung mit besten Signalen erreichen zu können, bietet Unitymedia allen Kunden mit Connect Box nun das „Connect Booster Basis“-Paket für 2,99 Euro monatlich zur Miete an. Hiermit lässt sich das bestehende Internetsignal ganz praktisch und einfach erweitern.


Plug and Surf

Die neuen Connect-Booster-Powerline-Adapter werden einfach in eine freie Steckdose gesteckt und fungieren hier als vollständiger Internetrouter. Zum Lieferumfang des Connect-Booster-Basispakets gehören eine Basisstation sowie eine zweite WLAN-Steckdose. Die Basisstation wird via mitgeliefertem Netzwerkkabel mit einem freien LAN-Port an der Connect-Box verbunden und in eine in deren Nähe befindliche freie Steckdose eingesteckt. Innerhalb von wenigen Sekunden verbinden sich Connect Box und Booster-Steckdose nun automatisch. Dies wird durch eine grüne LED an der Steckdose signalisiert. Die Booster-Steckdosen können alternativ auch über die WPS-Taste miteinander gekoppelt werden. Die zweite, etwas kleinere Steckdose lässt sich nun an einer beliebigen Steckdose im Haus betreiben und nimmt nach dem Einstecken automatisch Verbindung mit der Basis-Station auf. Beide Steckdosen-Adapter greifen hierbei auf die Powerline-Technologie zurück. Unitymedia setzt auf den modernen Standard Powerline G.hn, der bis zu 1.000 Mbit/s Übertragungsrate und eine sichere Verschlüsselung erlaubt. Die jeweils aktuelle Übertragungsrate ist unter anderem von der maximal anliegenden Downloadgeschwindigkeit und dem internen Stromnetz abhängig. Wir haben unsere Testmuster in einem Einfamilienhaus mit einer verfügbaren Geschwindigkeit von rund 400 Mbit/s getestet und konnten somit ohne Einschränkungen in allen Räumen und weit über das eigene Grundstück hinaus ruckelfrei Filme und Videos aus dem Internet auf unserem Smartphone schauen. Wer noch mehr Reichweite braucht, kann noch bis zu fünf weitere Connect Booster Plus-Steckdosen für je 1,99 Euro im Monat zusätzlich hinzufügen.

Fazit

Unitymedia-Internetkunden bekommen mit dem neuen Connect-Booster-Basis-Paket eine schnelle und effektive Erweiterung ihres Internetsignals. Die komfortablen Steckdosen lassen sich individuell im Haus einstecken und erlauben auch das direkte Anschließen eines LAN-Kabels, z. B. an einen Smart-TV.
Ganze Bewertung anzeigen
Unitymedia Connect Booster Basis

Spitzenklasse

4.5 von 5 Sternen

-

Bewertung 
Ausstattung 40%

Praxis 40%

Verarbeitung 20%

Ausstattung & technische Daten 
Kategorie Powerline Adapter 
Vertrieb Unitymedia, Köln 
Telefon 0221 46619019 
Internet www.unitymedia.de 
Ausstattung
+ automatische Einrichtung 
+ erweiterbar um zusätzliche Steckdosen 
Klasse Spitzenklasse 
Preis/Leistung sehr gut 
Neu im Shop:

Raumakustik, Schallabsorber: 12 neue Motive

>> Mehr erfahren
kostenloses Probeexemplar Cover Probeexemplar
jetzt laden (PDF, 17.03 MB)
Unsere Partner:
Interessante Testportale:
  • www.heimwerker-test.de
  • www.hausgeraete-test.de
  • www.hifitest.de
Dirk Weyel
Autor Dirk Weyel
Kontakt E-Mail
Datum 22.09.2019, 17:05 Uhr