Möchten Sie zur Seite für Mobilgeräte wechseln ? JaNein
141_18208_2
Internet_im_ganzen_Haus_1567512773.jpg
Topthema: Internet im ganzen Haus Devolo Magic 2 WiFi Starterkit

WLAN-Router haben nur eine beschränkte Reichweite. Doch was, wenn man z.B. im Sommer im Garten seinen Facebook-Account checken möchte? Mit dem Magic 2 WiFi Starterkit von Devolo ist das kein Problem.

>> Mehr erfahren
Kategorie: Smart Home Alarmanlage

Einzeltest: Kathrein FAZ 100


Smart-Home-Alarmanlage Kathrein FAZ 100

18409

Seit Jahrzehnten steht der Name Kathrein für hochwertige Produkte im Bereich Digital-TV. Die Produkte, die vorwiegend über den klassischen Fachhandel angeboten werden, überzeugen. Jetzt bietet Kathrein auch intelligente Smart-Home-Produkte an. Wir haben sie uns näher angeschaut.  

Die Smart-Home-Produkte von Kathrein werden über den klassischen Fachhandel vertrieben und in der Regel auch direkt von ihm installiert und eingerichtet. Herzstück der Anlage ist die Funkalarmzentrale FAZ 100, die ohne zusätzliche Sensoren oder Installationskosten rund 900 Euro kostet. Diese professionelle, nach DIN EN 50131 Grad 2 zertifizierte Anlage ermöglicht die Einbindung von bis zu 160 verschiedenen Sensoren, die via Funk oder kabelgebunden mit dem System kommunizieren können. Auch ein Mobilfunk-Modul (3G/GPRS) als Absicherung bei Ausfall des Routers bzw. zum Scharf/Unscharfschalten der Anlage per SMS ist serienmäßig verbaut. Schauen wir uns das System im Detail an.     


Ausstattung


Die FAZ 100 wird mit den zugehörigen Dübeln und Schrauben an einem zentralen Ort im Haus an der Wand montiert und mittels LANKabel mit dem bestehenden Internetrouter verbunden. Die einzelnen Sensoren, zu denen beispielsweise Tür/Fensterkontakte, Bewegungsmelder, Rauchmelder und Sirenen zählen, kommunizieren via Funk (868 MHz oder 2,4 GHz) und Zigbee mit der Hauptzentrale und werden in der Regel mit Batterien betrieben. Die FAZ 100 verfügt zudem über einen I/OAlarmein- und -ausgang sowie eine USBBuchse. Die Kathrein-Funkalarmzentrale ist mit einem Notstromakku versehen, der bis zu 16 Stunden ohne Netzanschluss auskommt. Auch für einen etwaigen Ausfall der Internetverbindung ist man bei der FAZ 100 bestens vorbereitet. Hierzu kann die Anlage mit einer SIM-Karte versehen werden. Weiterhin ist die Kathrein FAZ 100 mit einem Micro-SD-Kartenschacht, einem Reset-Knopf sowie einer internen Sirene und Sabotagekontakt ausgestattet, der darüber informiert, falls das Gehäuse der Zentrale geöffnet wird. Obwohl die Einrichtung der FAZ 100 von einem Fachhändler vorgenommen wird, der das komplette System individuell nach Kundenwunsch anpasst, möchten wir dennoch kurz auf die Erstinstallation eingehen. Diese wird in der Regel seitens des Fachbetriebs über einen PC bzw. Laptop per Webbrowser erledigt. Hier finden sich umfangreiche Einstell- und Konfiguriermöglichkeiten. Alternativ lässt sich die Ersteinrichtung auch mit der kostenfreien App „FAZcontrol“ vornehmen. Diese erklärt in einfachen, wenigen Schritten, wie man das System in sein Heimnetzwerk integriert. Innerhalb der Installationsroutine lässt sich die Anlage auch für den Fernzugriff bequem einrichten. Das komplette Smart-Home-System ist durch eine sichere End-to-End-256-bit-SSL/TLSVerbindung mit RSA-Verschlüsselung geschützt. Die Kommunikation der einzelnen Sensoren und der FAZ 100 erfolgt ausschließlich über die App. Alle Daten sind zentral vor Ort in der Anlage gespeichert und bleiben somit dort, wo sie hingehören – zu Hause.     


In der Praxis


Nach erfolgreicher Einrichtung per App oder Webinterface gilt es nun die jeweiligen Sensoren anzulernen und mit bestimmten Regeln zu versehen. Hierzu startet man einfach im Menü „Sensor hinzufügen“ die Suchfunktion und legt parallel hierzu die entsprechenden Batterien in den jeweiligen Sensor ein. Innerhalb weniger Sekunden ist der Sensor gefunden und man kann ihm einen Namen, z. B. Rauchmelder Schlafzimmer geben – fertig. Die Kathrein-Alarmzentrale kann bis zu 160 verschiedene Sensoren verwalten. Zudem erlaubt sie den Betrieb von zwei komplett unabhängigen Gruppen. Somit könnte man beispielsweise in einem Zweifamilienhaus komplett unabhängig voneinander zwei getrennte Smart-Home-Systeme aufbauen. Zurück zur App. Auf dem Startbildschirm, der in insgesamt fünf Bereiche aufgeteilt ist, hat man alles Wichtige im Blick. Hier sind alle aktuellen Ereignisse, der aktuelle Alarmstatus, Sensoren- Zustände bzw. Bilder einer Kamera zu sehen. Durch Anklicken gelangt man in das entsprechende Untermenü, welches umfangreiche Einstell- und Konfigurationsmöglichkeiten bietet. Die jeweiligen Sensoren lassen sich in diverse Gruppen einteilen und mit Regeln versehen. Somit lässt sich beispielsweise eine Anwesenheit simulieren, welche zu bestimmten Zeiten die in die Funksteckdose eingesteckte Lampe im Ober- und Untergeschoss einschaltet, oder das Heizkörperthermostat erhöht die Raumtemperatur, wenn ein bestimmter Wert unterschritten wird. Die einzelnen Regeln werden über sogenannte Wenn-Dann-Fälle eingerichtet und erlauben bis zu 100 verschiedene Auswahlmöglichkeiten in bis zu zehn verschiedenen Gruppen. Das Kathrein-Smart-Home-System arbeitet je nach Einstellung natürlich auf Wunsch komplett eigenständig. Innerhalb weniger Klicks lässt sich die aktuelle „Regel“ entsprechend anpassen. Selbstverständlich informiert die Kathrein-App auch bei Abwesenheit über etwaige Ereignisse zu Hause. Neben der Benachrichtigung per Pushnachricht aufs Smartphone kann man sich auch via E-Mail und SMS informieren lassen. Durch die EN50131-Grad-2-Zertifizierung ist die Kathrein-Alarmzentrale im Übrigen auch KfW-förderfähig. Seit mehr als drei Jahren fördert die KfW-Bankengruppe Maßnahmen zum Schutz gegen Einbruch. Der Zuschuss zum Einbruchschutz liegt zwischen 10 und 20 % und ist abhängig von den Investitionskosten. Somit kann man sich bereits ab 500 Euro Investitionskosten mindestens 100 Euro Zuschuss vom Staat sichern.      

Fazit

Die Kathrein-Smart-Home-Anlage FAZ 100 bietet einen sehr guten Schutz vor Einbrüchen und weiteren Gefahren. Sie ermöglicht die Einbindung von bis zu 160 verschiedenen Sensoren und ist damit das Rundum-sorglos- Paket für ein sicheres Zuhause.

Preis: um 900 Euro

Ganze Bewertung anzeigen
Kathrein FAZ 100

Spitzenklasse

4.5 von 5 Sternen

-

Bewertung 
Funktion 60%

Bedienung 20%

Ausstattung 20%

Ausstattung & technische Daten 
Vertrieb Kathrein Digital Systems, Ulm 
Telefon 0731 927 670 
Internet www.kathrein-ds.com 
Ausstattung
- LAN-Buchse, I/O-Alarmein- und Ausgang, USB, Mini-SIM, Micro-SD, 868 MHz und Zigbee-Plus-Protokoll, interne Sirene, Akku für Notstromversorgung, Mobilfunk-Modul, Sabotagekontakt, Konfiguration und Steuerung über Webbrowser, iOS- und Android-App, Benachrichtung über Pushnachricht, SMS, E-Mail, Telefonanruf 
Einzelpreise der Komponenten (Auswahl)
+ bis zu 160 Sensoren möglich / zertifi ziert nach DIN EN 50131-1 Grad 2/KfW-förderfähig 
Klasse Spitzenklasse 
Preis/Leistung gut - sehr gut 
Neu im Shop:

Akustikelemente verbessern die Raumakustik

>> Mehr erfahren
kostenloses Probeexemplar Cover Probeexemplar
jetzt laden (PDF, 17.03 MB)
Unsere Partner:
Interessante Testportale:
  • www.heimwerker-test.de
  • www.hausgeraete-test.de
  • www.hifitest.de
Dirk Weyel
Autor Dirk Weyel
Kontakt E-Mail
Datum 16.11.2019, 17:05 Uhr